bild_-1.jpg
bild_-2.jpg
bild_-3.jpg
bild_-4.jpg

Mit „A expedition to the red sea“ präsentiert der KLUB DER KÜNSTE die erste Einzelausstellung von Henry Giggenbach. Der Überseecontainer wird zum Versuchsfeld, in dem mit unterschiedlichen Medien eine durch Industrie entstandene Landschaft untersucht wird. Zu sehen sind Fotografien sowie Objekte, welche sich mit den Rückständen der Aluminiumproduktion beschäftigen. Dabei stellt sich die Frage der Verwertbarkeit solcher Materialien und die Besucher*innen sind eingeladen die geprägte Gegend neu zu betrachten.

Henry Giggenbach ist 1998 in Hamburg geboren und studiert Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Prof. Ines Schaber.